[Rezension] Der kleine Laden der einsamen Herzen

Keine Kommentare
Titel Der kleine Laden der einsamen Herzen
Reihe
Band Einzelband
Autor Annie Darling
Übersetzer Andrea Brandl
Illustrator
Verlag Penguin
Erschienen als Taschenbuch
Genre Roman
Preis 10,00€ [RE]
Seitenzahl 400 Seiten
Bewertung

Der kleine Laden der einsamen Herzen in drei Worten?

Charmant, liebreizend, humorvoll.

Cover & Gestaltung von Der kleine Laden der einsamen Herzen?

Als ich dieses wunderhübsche Buch auf der Vorschlagsseite des Bloggerportals sah, war es direkt um mich geschehen. Die Farbgebung und Gestaltung sprach mich direkt an und machte mich neugierig. Die blau/weißen Streifen auf denen in Fuchsia und Lila der Titel in zwei unterschiedlichen Schriftarten zu sehen ist, wirken harmonisch als auch ansprechend. Die Streifen geben den Cover den Look einer Ladenmarkise, was perfekt zum Titel und den Inhalt des Romans passt. In Realität ist das Buch sogar noch schöner als auf der Internetseite, da der Titel in Metallicoptik gehalten ist und bei Lichteinfall wundervoll glänzt. Im Inneren ist das Buch recht schlicht gehalten.

Worum geht’s in Der kleine Laden der einsamen Herzen?

Der kleine Laden der einsamen Herzen ist das perfekte Buch für Liebhaber von Liebesromanen und Buchhandlungen. Posy hatte es in ihrem Leben nicht leicht. Dennoch gibt es eine Konstante, die immer da ist: Bookends, die Buchhandlung, die sie von ihrer Familienbekannten erbt. Doch Posy muss sich nicht nur um die Zukunft der Buchhandlung kümmern, sondern auch mit dem Enkel ihrer Familienfreundin herumschlagen.

Der Schreibstil von Annie Darling?

Ich bin begeistert! Annie Darling schreibt so humorvoll, flüssig und liebevoll, dass ich binnen eines Tages durch ihren Roman geflogen bin. Sie schreibt angenehm und flüssig, hat einen sarkastischen Stil – immerhin sind die Dialoge zwischen Posy und Sebastian zu 98% nur bissig-sarkastisch –, was mir sehr gut gefällt. Ich werde also definitiv nach weiteren Büchern Ausschau halten. Wenn ihr Buchtipps habt, immer her damit!

Das Figurenpersonal in Der kleine Laden der einsamen Herzen?

Das Figurenpersonal in Der kleine Laden der einsamen Herzen ist klein, aber oho. Angefangen bei Posy, die die Traumata ihrer Jugend noch nicht verarbeitet hat und in Ansätzen eine kleine Träumerin ist, innerhalb des Romans aber über sich hinauswächst. Sebastian, der mich einfach herrlich amüsiert hat. Gemeinsam mit Posy liefert er dem Leser sarkastisch-lustige Dialoge, die ein wenig das Klischee des was sich neckt, das liebt sich erfüllt, aber auf eine humoristische Weise. Die Besatzung des Bookends, die mir so gut gefallen und mich zum Lachen gebracht hat. Und dann wäre da noch Sam, Posys jüngerer Bruder, der einfach zuckersüß ist. Alles in allem herrscht in dem Roman eine familiär-heitere Atmosphäre, die mir große Freude bereitet hat.

Positives zu Der kleine Laden der einsamen Herzen?

Annie Darling hat einen Roman im Roman geschaffen. In Der kleine Laden der einsamen Herzen schreibt eine der Figuren einen urkomischen Liebesroman, dessen Einschübe ich einfach klasse fand. Ich habe jedem Einschub entgegengefiebert, um sie dann zu verschlingen. Die Atmosphäre und Grundidee des Buchs sowie die Figuren trugen ihr Übriges dazu bei, dass mir das Buch richtig gut gefallen hat. Dass ich weniger als einen Tag zum Lesen brauchte, spiegelt meine Begeisterung und den Sog, den Der kleine Laden der einsamen Herzen entwickelte, sehr gut wider.

Empfehlung zu Der kleine Laden der einsamen Herzen?

Ich kann Der kleine Laden der einsamen Herzen jeder Leserin empfehlen, die humoristische Liebesromane mit Biss mögen. Ein wenig Klischee ist dabei, aber sehr liebevoll eingearbeitet. Posy, Sebastian und der Trupp von Bookends hat mir einen wundervollen Lesetag beschert. Absolute Leseempfehlung! Ich danke dem Randomhouse Bloggerportal und dem Penguin Verlag von Herzen für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Der kleine Laden der einsamen Herzen.

Hinterlasse eine Antwort