Freitags-Füller³

2 Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

Hallöchen ihr Lieben! Ich wünsche einen wunderschönen Tag der Deutschen Einheit.
Heute gibt es den Freitags-Füller im Dreierpack, da ich die letzten beiden ein klein wenig verschwitzt habe. Sorry!
Beginnen werde ich mit dem FF des 19.09., gefolgt von dem des 26.09. und schließe mit dem heutigen. 🙂

  1. Unter dem Tisch auf der Arbeit liegen Tüten, Aufkleber und sonstiges wichtiges Material.
  2. Momentan sind einige Neuerungen in Vorbereitung.
  3. Ob es klappt, das alles bis Jahresende zu verwirklichen, wird sich zeigen.
  4. Bald werde ich zum ersten Mal ein Hamsterversteck herstellen.
  5. Ich habe keinen Thermomix und brauche ihn auch nicht.
  6. Zur Zeit genieße ich wirklich jeden Sonnenstrahl.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein leckeres Essen, morgen habe ich ein wenig lesen geplant und Sonntag möchte ich wieder ausschlafen können!

 

  1. In 12 Wochen ist Weihnachten und ich habe noch keinerlei Geschenkideen.
  2. Ich bin kein sehr großer Serienjunkie, weil ich meist mehr Zeit mit Lesen verbringe.
  3. Gestern bemerkte ich, dass meine Stimme ein wenig heiser wird.
  4. Wenn ich vom Kalten ins Warme komme, dann bekomme ich eine Gänsehaut von oben nach unten.
  5. Wenn ich Kürbisse sehe bekomme ich direkt Lust auf Suppe und Co.
  6. Von den letzten Büchern wurde ich nicht enttäuscht.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs, morgen habe ich nochmal beim Umzug helfen geplant und Sonntag möchte ich mich ein wenig davon erholen!

 

  1. Ich bin stolz, dass ich meinen Bachelor mit einer tollen Note abschließen konnte.
  2. Im Kalten auf den Zug zu warten, ist definitiv nicht der richtige Platz für mich, dennoch wird es so kommen.
  3. Um den Hals trägt mein Freund bald wieder einen von mir gestrickten Schal.
  4. Für heute hatte ich bereits zuviel Drama.
  5. Gestern abend war ich auf einem wirklich schönen Geburtstag.
  6. Die bunten Bäume schauen genauso schön aus wie die Herbstblumen.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein gutes Buch und warmen Tee, morgen habe ich eine Einweihungsparty zu besuchen geplant und Sonntag möchte ich meinen Sub schrumpfen lassen!

Montagsfrage & Montagsstarter

10 Kommentare

montagsfrage_banner_neu

BESUCHST DU NÄCHSTEN MONAT DIE FRANKFURTER BUCHMESSE?

Ja, ich bin dabei. Dieses Mal werde ich sogar an den Fachbesuchermessetagen dabei sein. Ich freue mich so unendlich. Letztes Jahr war ich am Wochenende da und es war wirklich voll. Unendlich voll. Ich, die große Menschenmengen nicht so sehr mag, freue mich natürlich darüber, die Buchmesse erst einmal in Ruhe erkunden zu können. Ich muss noch schauen, wann was ist und vor allem in welche Hallen ich unbedingt möchte. Jedenfalls bin ich total aufgeregt. Wer von euch geht auch hin? Und wie lange seid ihr da? Wurdet ihr auch als Blogger akkreditiert und seid schon an den Fachbesuchertagen da?

Weiter geht es mit Martins Montagsstarter:

  1. Die doppelte Belastung des Wartens ist zur Zeit für mich nur schwer zu ertragen.
  2. Ich kann meine Gedanken einfach nicht in andere Bahnen lenken.
  3. Wie ich diese Zeit besser mit Lesen verbringen könnte, darüber zerbreche ich mir gerade den Kopf.
  4. Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
  5. Der Montagsstarter ist für mich ein Teil meines Wochenstarts und nicht mehr wegzudenken.
  6. Mein SuB wird immer größer.
  7. Und dann schrumpft er wieder ein.
  8. Diese Woche steht viel lesen an und natürlich warte ich weiterhin ab.

Freitags-Füller

2 Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Die Flasche mit der leckeren, aber leider auch teuren, Limo ist schon lange leer, sieht aber toll im Regal aus.
  2. Ron Weasley und ich teilen eine Abneigung: Wir hassen Spinnen.
  3. Ich bezweifle, dass meine Bachelorarbeitsnote noch in den nächsten Tagen kommt.
  4. Bei jeder ankommenden Mail erlebe ich deswegen immer eine Enttäuschung.
  5. Wenn es kälter wird esse ich gerne Saisonobst und -gemüse, aber am liebsten Suppen.
  6. Im Herbst nie ohne Socken.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs, morgen habe ich bei einem Umzug zu helfen geplant und Sonntag möchte ich meinen Schiffsball genießen!

Meine Woche

Meine Woche war sehr lesereich. Ich habe die Harry Potter Saga bis Band 5 weiter gelesen. Momentan sitze ich am 5. Band und bin noch im Ligusterweg. Das dürfte sich recht bald ändern. Ansonsten habe ich meine erste Babysocke gestrickt, die meine Mutti und ich einer ihrer Arbeitskolleginnen schenken werden. Da sie noch nicht weiß, was es wird, sind die Socken in Pastelgrün und Weiß geplant. Am Bündchen muss ich ein wenig arbeiten, denn bei der beendeten Socke ist es ein wenig zu eng. Immerhin sieht sie gut aus.
Neben Wolle habe ich auch zwei Bücher geshoppt. Eines davon ist mehr ein Bilderbuch als alles andere, aber total knuffig und herallerliebst. Ich musste es einfach mitnehmen. Hach ja.
Ansonsten warte ich immer noch auf meine Bachelorarbeitsnote. Sie ist überfällig und ich drehe hier langsam aber sicher durch. Ich weiß, dass die Dozenten auch Urlaub brauchen und ihn verdienen, dennoch bin ich verdammt neugierig. Ich will es einfach wissen. Auch warte ich noch auf den Bescheid wegen meines Masterplatzes. Das ist alles ziemlich nervenaufreibend. Ich sag’s euch.
Dieses Wochenende verspricht allerdings viel Abwechslung. Auch wenn ich bei dem Wetter gerade nicht sonderlich scharf drauf bin, auf einem Schiff Ball zu haben. Aber gut, wenn man sich bewegt, wird einem warm.
Wie war denn eure Woche so? Hattet ihr ein Highlight? 🙂


Montagsfrage & Montagsstarter

4 Kommentare

montagsfrage_banner_neu

GAB ES SCHON MAL EINE SITUATION, IN DER DIR DAS LESEN IN DER ÖFFENTLICHKEIT PEINLICH WAR?

Es gab da ein paar Situationen, die mir nicht gerade angenehm waren. Zum ersten einmal die Situationen, als meine Neugier siegte und ich Shades of Grey und Feuchtgebiete in der Buchhandlung anlas. Ich musste unbedingt wissen, was an diesen Büchern so toll sein sollte und kam nicht weiter als Seite 3. Definitiv nicht mein Fall. Beide nicht.
Ansonsten ist mir das Lesen in der Öffentlichkeit nie peinlich. Ich mag es nur nicht sonderlich, wenn mein Gegenüber auf’s Buch starrt. Das kann ich wirklich überhaupt nicht leiden. Schauen per se ist ja nichts schlimmes, aber ich rede von denjenigen, die, wenn sie neben dir sitzen, mitzulesen scheinen. Ganz schrecklich. Unter diesen Blicken winde ich mich dann immer leicht. Das ist mir dann immer ziemlich unangenehm.
Gab es für euch schon peinliche Lesezwischenfälle in der Öffentlichkeit?

Weiter geht es mit Martins Montagsstarter:

  1. Ich freue mich schon so sehr auf mein Masterstudium, wenn es denn klappt.
  2. Wenn ich an die Uni denke, dann denke ich vor allem daran, dass ich noch auf meine Note und die Zulassung warte.
  3. Der Haushalt mag lästig sein, aber in einem gemütlichen Zuhause zu leben ist angenehmer und die Arbeit wert.
  4. Ich würde gerne mal wieder verreisen, irgendwo hin wo es schön ist.
  5. Vielleicht auf mal wieder ans Mittelmeer, das wäre so schön.
  6. Ich war schon ewig nicht mehr in der Bibliothek.
  7. Einige Sprachen, wie man gutes Brot backt, viel über die Geschichte meiner Umgebung, all das möchte ich unbedingt lernen.
  8. Diese Woche möchte ich einige Kleinigkeiten erledigen und außerdem viel lesen und entspannen.

[Monatsstatistik] August

Keine Kommentare

Gelesene Bücher

„Das Tagebuch der Anne Frank“ von Anne Frank
„Harry Potter Quidditch im Wandel der Zeiten“ von Joanne K. Rowling
„Mathilde und der Duft der Bücher“ von Anne Delaflotte
„be with me“ von J. Lynn
„trust in me“ von J. Lynn
„Eragon – Der Auftrag des Ältesten“ von Christopher Paolini
„Spinnenkuss“ von Jennifer Estep
„Obsidian – Schattendunkel“ von Jennifer L. Armentrout
„Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem IKEA-Schrank feststeckte“ von Romain Puértolas

9 Bücher ➩ 3526 Seiten ➩⌀ 380 Seiten/Buch ➩⌀ 110 Seiten/Tag.
Diese Statistik lässt sich doch wieder sehen. 9 Bücher wurden es, darunter 4 Neuzugänge, ein Ur-Sub und eine Reihenvollendung. Keines der Bücher war schlechter als 4,5 Punkte. Somit war der Lesemonat August ein voller Erfolg!

Neuzugänge

„Spinnenkuss“ von Jennifer Estep
„Obsidian – Schattendunkel“ von Jennifer L. Armentrout
„Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem IKEA-Schrank feststeckte“ von Romain Puértolas
„Harry Potter Quidditch im Wandel der Zeiten“ von Joanne K. Rowling
„Der Duft von Tee“ von Hannah Tunnicliffe

Ich hatte im August Geburtstag und bekam von lieben Menschen Bücher geschenkt. 5 Neuzugänge waren es, 4 sind im selben Monat direkt gelesen worden,das 5. steht nun für den September aus. Sie haben mir alle sehr gut gefallen, ich kann mich wirklich nicht beschweren. Toll!

Challenges

Spar-Challenge 2.0 2014: + 9 Bücher ➩67 Bücher; + 9 Euro ➩67 Euro.
Lieblingsbücher-Challenge: + 1 Buch ➩ 5/12 Büchern
Debüt-Challenge 2013/2014: + 1 Buch ➩ 7/20 Büchern
Coversuch-Challenge 2014: + 3 Bücher ➩ 16/19 Büchern
100 Bücher-Challenge Jugend: + 1 Buch ➩33/100 Büchern
Serienkiller-Challenge 2014: + 1 Reihe ➩ 12/20 Reihen aktualisiert/beendet
Sub-Abbau-Extrem 2014: 4 Bücher abgebaut, Aufgabe geschafft
Weltenbummler-Challenge 2014: + 14 Punkte ➩286 Punkte
ABC-Challenge 2014/2015: + 3 Buchstaben ➩14/26 Buchstaben

Meine Challenges habe ich ein gutes Stück vorangebracht. Besonders gut läuft es momentan bei der Coversuch-Challenge von Martina und der Serienkiller-Challenge, ebenfalls Martina. Sehr zufrieden bin ich auch mit der Sub-Abbau-Extrem-Challenge, bei der ich momentan auf Platz eins der meist gesammelten Lose stehe.

Leseliste für September

Eine Leseliste werde ich mir mal nicht auferlegen. Ich denke, dass ich meinen Sub weiter abbauen werde. Dieser liegt momentan bei 25! Unglaublich. Nur noch 25 ungelesene Bücher. Das müsste doch zu schaffen sein. Wenn ich mich jetzt ranhalte und nicht mehr, oder nur kaum, schwach werde, sollte ein Sub-freier Start ins Lesejahr 2015 wirklich möglich sein! Das wäre doch einfach der Hammer!

Sonstiges

Der erste Monat nach der Bachelorarbeit war einfach merkwürdig. Ich musste mich erst einmal wieder daran gewöhnen, nicht jeden Tag das Word-Dokument meiner BA zu öffnen, in dem Glauben diese weiterschreiben zu müssen. Es war nur die erste Woche nach Abgabe, sprich die letzte Juliwoche, die mir wie eine Ewigkeit vorkam. Danach pendelte sich alles wieder ein. Unter anderem auch wegen meiner neuen Stelle, die mir wirklich unheimlich viel Spaß macht und Freude bereitet. Ich habe ein ganz tolles Team an Kollegen, einen super lieben Chef und darf ganz tolle Sachen machen. ♥
Dann war da natürlich noch mein Geburtstag, der wirklich wunderbar war. Dazu gibt es sogar ein Gewinnspiel *klick*!
Ich bin auch super zufrieden mit mir, da ich alle gelesenen Bücher im August bereits rezensiert habe. Einige Rezensionen sind schon online, andere werden diese Woche folgen.
Wie war denn euer Monat so?


Freitags-Füller

Keine Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Nach welchen Kriterien meine Bachelorarbeit korrigiert wird und ob ich sie alle erfülle, das wüsste ich gerne.
  2. Im August kam ich endlich mehr zum Lesen, trotz der Arbeit, und ich habe jedes gelesene Buch des Monats rezensiert.
  3. In meinem Bett sitzen meine drei ältesten Teddybären neben ein paar Eulen und anderen Kuscheltieren.
  4. Der August hat sich lese-technisch mal wieder mal richtig gelohnt.
  5. Anstatt sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren gibt es Menschen, die nur das Negative im Leben sehen wollen.
  6. Zu besonderen Anlässen gehe ich gerne in schickere Restaurants, allerdings sollten sie nicht zu schick sein.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Fernsehabend, morgen habe ich arbeiten und Kart fahren geplant und Sonntag möchte ich meine Masterbewerbung bereits vor Tagen abgeschickt haben!

Meine Woche

Meine Woche war wirklich abwechslungsreich. Zwischen der Arbeit mit tollen Kolleginnen und netten Kunden, gab es familiär ein wenig Aufregung. Dann natürlich noch die Masterbewerbung, die mir dank des Motivationsschreibens den letzten Nerv raubt und das beruhigende Bloggen. Eine wirklich interessante Mischung. Gelesen habe ich diese Woche Obsidian von Jennifer L. Armentrout und hänge momentan an Der Fakir, der in einem IKEA-Schrank feststeckte von Romain Puértolas, das mir sehr gut gefällt. Die Rezension von Obsidian wird dann morgen online gehen, damit ich meinen Anspruch, jedes gelesene Buch noch im selben Monat zu rezensieren auch einhalten kann. Ansonsten war meine Woche nichts besonderes. Ich habe ein paar Geschenke besorgt. Mein Wochenende sollte hoffentlich ein wneig ruhiger werden. Wünschen würde ich es mir ja.


Montagsfrage & Montagsstarter

4 Kommentare

montagsfrage_banner_neu

DAS ABGEFAHRENSTE BUCH, DAS DU JE GELESEN HAST?

Das ist ja mal eine schwierige Frage. Abgefahren schlecht oder abgefahren gut? Vielleicht ist auch abgefahren verrückt gemeint? Beginnen wir mit abgefahren schlecht. Wer hätte es anders erwartet, es ist natürlich eine Schullektüre. „Das Muschelessen“ hat mich in jeder Hinsicht enorm schockiert. Nicht nur, dass die Autorin für ihr Werk eine Auszeichnung erhielt, nein, sie hält auch nichts von Satzzeichen. Interpunktur ist fehl am Platz. Seitenlange Bandwurmsätze, lediglich durch Kommata getrennt erschweren dem Leser das Fortkommen enorm. Ich war so froh, als das Schuljahr noch vor dem Buch zuende war.
Ein abgefahren gutes Buch auszuwählen, ist enorm schwierig. Es gibt einfach so viele. In letzter Zeit wäre ein abgefahren gutes Buch vielleicht eines gewesen, das mich positiv überraschen konnte. Das wäre dann „Eragon – Der Auftrag der Ältesten“. Mit dem ersten Band hatte ich mich anfangs schwer getan, war dann aber doch sehr überzeugt. Vom zweiten hatte ich mir dasselbe erhofft, hatte aber wegen High Fantasy und zweiter Band einer Trilogie so meine Zweifel. Doch sie waren vollkommen unbegründet. Der zweite Band überragten den ersten Band sogar noch bei weitem.
Ein abgefahren verrücktes Buch, das ich jedoch nicht gelesen habe, war „Feuchtgebiete“. Weil jeder davon sprach, musste ich mich zumindest mal informieren. Die informationsbedingt gelesenen Rezensionen waren entweder zutiefst angewidert und himmelhochjauchzend, sodass ich in der Buchhandlung die ersten paar Seiten angeschaut hatte. Ich wünschte, ich hätte es nicht getan. Es ist einfach nicht auszudrücken, was ich von diesem Buch halte. Ein solches Werk zu veröffentlichen hat für mich nichts mit Offenheit zu tun. Ich fand es schlicht widerlich.
Was ist denn dein abgefahrenstes Buch?

Weiter geht es mit dem Montagsstarter von Martin:

  1. Endlich dieses Motivationsschreiben in Angriff zu nehmen ist für mich die wichtigste Aufgabe der Woche.
  2. Gedanklich beschäftigt mich momentan ziemlich viel, von dem ich einiges nicht beeinflussen kann.
  3. Ob es wohl bald eine Rückmeldung von meiner Bachelorarbeit geben wird?
  4. Schön ist, dass ich im August nicht ein einziges Buch selbst gekauft habe.
  5. Der dritte Band der Lunar-Chronicles kommt im September auf Deutsch raus und schon bald ist es dann so weit.
  6. Dass ich schon drei Jahre Studium hinter mir habe, kann man kaum glauben.
  7. Nachdem ich so brav meinen Sub abgebaut habe, kann niemand etwas dagegen sagen, wenn ich mir ein Buch gönne.
  8. Ich freue mich auf jede Gelegenheit zum Lesen und dann steht noch das wichtige Motivationsschreiben zu scheiben und das Abschicken der Masterbewerbung an.

Freitags-Füller

Keine Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Es kann doch nicht sein, dass das jetzt schon unser Sommer war.
  2. Das Eigelb in der Mitte flüssig zu lassen, so kann nur meine Mutti Eier kochen.
  3. Gestern morgen waren ganz viele liebe Kunden bei mir auf der Arbeit.
  4. Für die sinkenden Temperaturen brauche ich neue Stiefeletten und Halbschuhe.
  5. Mich würde wirklich mal interessieren, was sich die Menschen so denken, wenn sie Unsinn verzapfen.
  6. Eine interessante Art auf eine Krankheit aufmerksam zu machen: die Ice Bucket Challenge.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen DvD-Abend mit meinem Freund, morgen habe ich Einkaufen gehen, aufräumen und lesen geplant und Sonntag möchte ich mein Motivationsschreiben anfertigen!

Meine Woche

Ich werde hier langsam noch verrückt, während ich auf meine Note warte. Ich bin so ungeduldig und neugierig; will es einfach endlich hinter mir haben. Die Spannung ist schier unerträglich. Dafür kann mich die Arbeit ganz gut ablenken. Ich habe einen tollen Chef, super Kollegen und viel zu lernen. Kurz gesagt: Ich habe richtig Spaß bei der Arbeit. Zudem lässt sich die Arbeit zeitlich gut an mein Studium anpassen. Auf mein Master-Studium freue ich mich auch schon sehr. Leider muss ich das nächste Semester alleine bestreiten, da meine Uni-Mädels alle eine andere Planung haben. Daher haben wir uns diese Woche bereits von der Ersten verabschiedet. Um mich abzulenken habe ich einiges gelesen. Eragon Band 2 wurde beendet, und ich brauche Band 3 ganz unbedingt, und auch Spinnenkuss konnte ich endlich lesen und beenden. Ich war sehr auf Jennifer Esteps neue Reihe gespannt und wurde nicht enttäuscht. Mehr solltet ihr vermutlich am Wochenende hören, da ich vorhabe meinen Berg an ausstehenden Rezensionen in Angriff zu nehmen. Derweil quäle ich mich ein wenig durch den Anfang von George Orwells 1984. Da es sehr lesenwert sein soll, arbeite ich mich weiter durch. Vielleicht nimmt mich das Buch ja doch noch gefangen.
Wie war denn eure Woche bisher so?


Montagsfrage & Montagsstarter

2 Kommentare

montagsfrage_banner_neu

WAS WÄRE DEIN TRAUMJOB, WENN DU IRGENDWAS MIT BÜCHERN MACHEN KÖNNTEST?

Mein Traumjob wäre eine Kombination. Ich würde wirklich wahnsinnig gerne an der Universität im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur eine Dozentenstelle innehaben und nebenberuflich als Lektorin arbeiten. Zu Beginn des Studium war Lektorin zu sein mein Traumberuf. Die schwierige Arbeitsplatzsituation, die immer seltener werdenden Festanstellungen und der Trend zum nebenberuflichen Lektor haben mich dann nochmals nachdenken lassen. So kam es dann, dass ich eine Laufbahn als Lehrende an der Universität ins Auge gefasst habe. Wie gut die Chancen dort stehen, weiß ich leider nicht. Probieren werde ich es auf jeden Fall.

Weiter geht es mit Martins Montagsstarter:

  1. Ich weiß, dass der Abend heute mit meinen Mädels sowohl lustig als auch traurig wird.
  2. Wie wird wohl meine Bachelorarbeit bei den Dozentinnen ankommen?
  3. Ein gutes Buch dabei zu haben wann immer ich unterwegs bin, ist für mich immer notwendig.
  4. Meine erste und für mich am wertvollsten Orchidee blüht seit einer Weile nicht mehr, nur warum?
  5. Zumindest ist sie nicht dabei abzusterben und gelb zu werden.
  6. Das nächste Buch nach Eragon wird wohl „Spinnkuss“ von Jennifer Estep sein, auf das ich schon so lange gespannt war.
  7. Bald möchte ich auch wieder Rezensionen hochladen, die ich allerdings erst noch schreiben muss.
  8. Und so freue ich mich heute auf einen Mädelsabend, dann steht arbeiten mit dem tollsten Kollegenteam an und der Rezensionsberg muss auch erledigt werden.

Montagsfrage & Montagsstarter

2 Kommentare

montagsfrage_banner_neu

HAPPY END ERWÜNSCHT?

Ganz ehrlich? Ja! Ich liebe Happy Ends! Ich weiß natürlich, dass nicht zu jedem Buch ein Happy End passt und zu einigen gehört ein anders geartetes Ende auch dazu. Ein plötzliches Happy End würde den gesamten Lesefluss und Plot stören. Trotzdem bin ich eine kleine Romantikerin. Wenn ich mich erstmal so richtig in ein Buch eingelesen habe, gibt es kein zurück mehr. Dann will ich auf Teufel komm raus ein Happy End. Zumindest eine Form davon. Denn innerhalb der letzten Lesejahre differenziert man zwischen den verschiedenen Happy Ends. Für mich muss es nämlich nicht nur romantisch-schön sein, sondern auch realistisch. Es sollte zur Geshcichte passen. Es können nicht immer alle glücklich sein und die Form von Glück kann sich auch stark unterscheiden. Ein Happy End sollte doch zum Rest der Geschichte, zu den Charakteren und Handlungen passen. Ein Ende á la und wenn sie nicht gestorben sind passt eben nicht überall rein. Übertrieben sollte es dann aber auch nicht sein. Ich könnte so einige Beispiele aufzählen, bei denen mir das Ende zu übertrieben, unpassend oder zu wenig ausgearbeitet war. Wie seht ihr das so?

Weiter geht es mit Martins Montagsstarter:

  1. Schon sehr bald ist für mich ein ganz besonderer Tag.
  2. Ich ärgere mich sehr über Dinge, die ich alleine verbockt habe, zuletzt wegen eines Spiegels.
  3. Dank meines Trainings kann ich endlich wieder im Sonnengruß meine Füße mit den Fingerspitzen berühren.
  4. Über meine entspannte und ausgelassene Stimmung, nach dem Stress der Bachelorarbeit, kann sich wohl keiner beschweren.
  5. Schon ewig wollte ich eine Wii und endlich haben wir eine Zuhause.
  6. Dass man jeden Tag ein etwas für seinen Körper macht, ist wichtig.
  7. Denkt an eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, um euren Körper, Kopf und die Nieren gut in Schuss zu halten.
  8. Diese Woche steht lesen ohne Ende an, ich freue mich auf einen hoffentlich sonnigen Sonntag und viele liebe Menschen und außerdem möchte ich meine Kassettensammlung durchhören.