[Rezension] „Rette mich vor dir“

Keine Kommentare
Titel „Rette mich vor dir“
Reihe Shatter me
Band 2. Band
Autor Tahereh Mafi
Übersetzer Mara Henke
Illustrator
Verlag Goldmann Verlag
Erschienen als Taschenbuch
Genre Dystopie, Jugendbuch, YA, Fantasy
Preis 9,99€
Seitenzahl 432 Seiten
Bewertung ....

Das Buch in drei Worten?

Spannend, kämpferisch, gefühlsintensiv.

Das Cover?

Das Cover des zweiten Bandes der Juliette-Trilogie ähnelt der Aufmachung des ersten Bandes sehr. Auf beiden Büchern sieht man dieselbe Skyline, lediglich Kleidung und Positionierung der Frau auf dem Cover haben sich verändert. Ich finde, dass das Cover immer noch sehr stimmig ist und auf den Inhalt einer Dystopie schließen lässt.

Die Handlung/das Setting?

Die Handlung setzt nahtlos an das Geschehen des ersten Buches an. Juliette hat immer noch mit den Folgen ihrer früheren Entführung zu kämpfen und weiß nicht so wirklich, woran sie ist. Schwere Selbstzweifel und Schuldgefühle machen ihr zu schaffen. Vor allem in Bezug auf Adam und Warner wird es noch einiges zu entdecken geben. Zudem verkompliziert sich Juliettes Beziehung zu Adam auf höchst unangenehme Weise.
Das Setting ist gleichbleibend düster und hoffnungslos. Das Wetter spielt verrückt, Tiere gibt es kaum noch und auch Flora und Fauna scheinen aufgegeben zu haben. Das perfekte Setting für eine Weltuntergangsvision. Dabei fühlte ich mich an keine andere Dystopie erinnert, von denen ich zugegebenermaßen auch noch nicht so viele gelesen habe. Unterbewusst atmosphärisch war das Grauen der unbekannten Zukunft immer zugegen, was mich sowohl begeistern als auch beunruhigen konnte. Begeistern, weil es der Autorin gelang, ein ständiges Unwohlsein des Lesers aufgrund der gegenwärtigen Situation der Figuren zu schaffen. Beunruhigt, weil ich mich ziemlich gut in die Figuren einfühlen konnte.

Der Schreibstil?

Mit dem Schreibstil kam ich teilweise nicht so gut klar. Schon im ersten Buch hat mich Juliettes krankhafte dreifach Wiederholung und Ausstreichung von Worten, Satzteilen und ganzen Sätzen ziemlich gestört. Aber da schob ich es auf ihre labile Konstitution und ihre gegenwärtige Situation. Diese verändert sich im zweiten Band allerdings stark. Und dennoch ließ ihr Tick nur schleichend nach. Versteht mich nicht falsch, ich finde das auf der einen Seite sehr gut, da realistisch gezeichnet. Aber irgendwann haben mich ihre Gedankenmonologe und Ticks ein klein wenig gestört. Vor allem dann, wenn es spannend wurde. Ansonsten haben mir Wortwahl, Satz- und Kapitellänge sehr gut gefallen.

Die Figuren?

Ich muss ja sagen, dass ich mit Juliette teilweise richtige Probleme hatte. Ich kann durchaus nachvollziehen, dass die neue Situation nicht leicht ist. Und dass sie sich nicht bessert, ist mir auch bewusst. Aber so sehr in Selbstmitleid zu versinken, dass man andere um sich herum nicht mehr wahrnimmt, fand ich dann doch ziemlich schade. Vor allem, weil sie gegen Ende des ersten Buches so etwas wie Kampfgeist entwickelt hatte. Zudem war sie glücklich. Auch Adam muss einiges durchmachen. Er tat mir in diesem Band ziemlich leid. Neben Dingen, die er anderen verheimlicht, die jedoch trotzdem ans Licht kommen gibt es vieles, das er nicht weiß. Ich fürchte mich vor dem Moment im dritten Buch, wenn alles rauskommt. Und Kenji war mitunter mein Highlight. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, ist aber dennoch ein guter Kerl. Ich wüsste nicht, ob das Buch ohne ihn weitergegangen, oder ob Juliette komplett in ihrem Selbstmitleid versunken wäre. Und Warner, das ist so eine ganz spezielle Sache. Wirklich überrascht hat mich nur wenig. Denn ein Teil der Entwicklung war abzusehen. Dennoch war es sehr gut umgesetzt. Die anderen Wendungen hatte ich nun aber wirklich gar nicht erwarten, beziehungsweise in diese Richtung denken können.

Positives?

Mit hat die Stimmung im Buch sehr gut gefallen. Und auch die Idee der Mutationen der Menschen als Reaktion auf ihre Umwelt. Eine wirklich tolle Idee. Auch, dass die Figuren sich weiterentwickeln und es Wendungen gab, die (ob absehbar oder nicht) gut eingebaut und auch ausgebaut wurden. Ich hatte beim Lesen ständig das unterschwellige Gefühl von Bedrohung, und das finde ich enorm gut umgesetzt. Wenn Juliette im dritten Buch so bleibt, wie am Ende des zweiten, dann habe ich viel im nächsten Buch zu erwarten.

Negatives?

Dass ich mit Juliettes Tick nicht so gut zu Recht kam wie noch im ersten Buch, ist mein ganz persönlicher Leseeindruck. Ich hatte einfach das Gefühl, dass Juliette weiter hätte sein müssen. Stattdessen hat sie für jeden Schritt vorwärts zehn zurück gemacht. So kam es mir jedenfalls vor. Für den Plot ist das nicht hinderlich, aber einige Wiederholungen haben mich einfach aus dem Lesefluss gebracht.

Empfehlung?

Definitiv. Ich bin ein kleiner Dystopie-Neuling, wenn man bedenkt, dass ich ziemlich wenige bisher gelesen habe. Dennoch finde ich, dass „Rette mich vor dir“ ein Gefühl der ständigen Gefahr und unterschwelligen Bedrohung vermittelt, die gut in das Setting passt. Auch die besonderen Fähigkeiten der Menschen, die an sich nichts Neues sind, finde ich sehr gut eingearbeitet und eingesetzt. Wer sich mal an Dystopien versuchen will oder sogar schon ein Fan ist, sollte unbedingt in die Juliette-Trilogie reinschnuppern.


Freitags-Füller

Keine Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Ich bin ganz wild auf neue Bücher, die riechen immer so gut.
  2. Immer den richtigen Ton anzuschlagen, finde ich schwierig.
  3. Ab nächster Woche Werde ich verstärkt die Sekundärliteratur meines zweiten Hausarbeitsthemas lesen.
  4. Mein Sub-Abbau hat sich bisher gut durchgesetzt.
  5. Neu in meinem Bücherregal sind diese Woche gleich zwei Bücher.
  6. Immer nur an einer Hausarbeit pro Tag zu arbeiten, ist effizienter.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs und liebe Freunde, morgen habe ich eine Geburtstagsfeier geplant und Sonntag möchte ich CoHF lesen und mit meinen neuen Büchern weitermachen!

Meine Woche

Lesetechnisch sieht es diesen Monat bisher echt mau aus. Der Monat hat noch gut eine Woche und ich habe drei gelesene Bücher. Es ist nicht so, als würde ich keine guten Bücher hier haben: Der letzte Band der Chroniken der Unterwelt ist klasse. Und Zeit habe ich eigentlich auch genug, jedoch machen meine Hausarbeiten mich ganz wirr. Statt einem geordneten Stundenplan nachzugehen, in dem ich 2 Stunden arbeite und danach lesen kann, lese ich brav meine Sekundärliteratur und bin dann zu unruhig, um ein gutes Buch genießen zu können. Es ist zum Mäuse melken!
Dennoch stehen diesen Monat einige Bücher an: Mein aktuelles Buch, dann einen Re-Read der Selection-Reihe, ein Re-Read der Reckless-Reihe und ein Re-Read der Ravenboys. Natürlich habe ich bei allen drei Reihen den aktuellen Band zur Hand und freue mich bereits tierisch.
Wie war denn eure Buchwoche so?


Freitags-Füller

Keine Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Trotz Hausarbeitsplänen wird der Subabbau von den Ferien durchaus profitieren.
  2. Meine Einkäufe für die Feiertage in Sachen Geschenke sind vollkommen getätigt.
  3. Ist er nicht viel zu warm, der Winter?
  4. Glühwein schmeckt mir nicht wirklich, deswegen trinke ich lieber Kinderpunsch oder warme Säfte.
  5. Wenn man drei Hausarbeiten zu scheiben hat, dann weiß man, Zeitmanagement ist die Lösung.
  6. Was glauben sie, was sie mit ihren merkwürdigen Demonstrationen erreichen werden?
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs, morgen habe ich arbeiten gehen und Flammkuchen essen geplant und Sonntag möchte ich ganz viel lesen!

Meine Woche

Die letzte Woche vor den Weihnachtsferien ist hinter mich gebracht. Ich habe ein Go für eine Hausarbeit, die ich in den Ferien bereits komplett vorbereiten kann, zumindest von Seiten der Primärliteratur. Ich habe ein weiteres Thema in trockenen Tüchern und warte dort auf die Sekundärliteratur, da meine Dozentin so nett war, mir Hilfe zuzusagen. Ist das nicht super lieb?
Die dritte Hausarbeit wird sich erst nach den Ferien klären. Mal schauen.
Lesetechnisch habe ich eine Manga-Trilogie gelesen, die zuckersüß war, habe Death Note begonnen, den ich bereits als Anime kenne, konnte meine beiden Unibücher beenden und werde nun in den Lesemarathon starten. Einen genaueren Artikel mit Leseliste wird es im Laufe des Tages geben.
Ich bin super froh, den Rest des Jahres ohne Zeitdruck und Unibücher verbringen zu können. Die nächste Zeit wird gemütlich, lesereich und dennoch werde ich fleißig für die Uni vorbereiten und arbeiten. Aber in einem ausgewogenerem Rahmen als bisher. Ich freue mich bereits tierisch auf das erste Buch des Lesemarathons und werde mich direkt damit verkrümeln.


Freitags-Füller

Keine Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Dass die Bücher mich anflehen sie mitzunehmen, könnte ich zu meiner Verteidigung sagen.
  2. Meine Lieblingsfilme in der Adventszeit kann ich gerade gar nicht benennen.
  3. Ich bin ganz passabel darin, habe allerdings nie Lust darauf: Geschenke verpacken.
  4. Nächste Woche muss ich dringend zum Impfen.
  5. Bücher kaufen und direkt lesen, was ist das?
  6. Zur Belohnung in den letzen Monaten weniger als 5 Bücher gekauft zu haben, werde ich mir nach Weihnachten ein Buch gönnen.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs, morgen habe ich eine Führung und den Ball geplant und Sonntag möchte ich fleißig für die Uni arbeiten und lesen!

Meine Woche

Ich habe diese Woche viel gelesen. Nebst zwei Manga-Reihen, die ich direkt durchgelesen habe und einer, die ich begonnen habe, wanderte noch Faust I auf meine Leseliste. Faust II ist zur Hälfte gelesen und ein weiteres Unibuch zu einem Viertel. Dieses Wochenende sollte ich zumindest das letztere Buch geschafft haben. Da ich krank war hatte ich Zeit und Muße mich wieder einmal in meine Mangas einzugraben. Jeanne durfte mich mit ihrer schönen Geschichte und wunderbaren Zeichenart wieder einmal verzaubern. Ich liebe diesen Manga einfach. So schön! Ansonsten war meine Woche recht ereignislos.
Nachher werde ich losziehen, die letzen Sachen für das Wichtelpaket zu besorden. Dann wird alles eingepackt und in ein Paket gelegt. Ich bin so gespannt auf mein eigenes Päckchen. Was wird wohl drinnen sein? Ansonsten habe ich alle Geschenke. Ein paar muss ich noch basteln, aber die Materialien sind schon so gut wie alle vorhanden. Was verschenkt ihr denn so zu Weihnachten?


Freitags-Füller

Keine Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Kein Ende in Sachen kompletter SuB-Abbau in diesem Jahr in Sicht.
  2. Ein toller Film, leckeres Essen und meinen Freund/meine Familie brauche ich für einen schönen Abend.
  3. Na, auch so müde und am rumkränkeln wie ich?
  4. Dass alle Menschen denselben Wissensstand haben, kann man nicht erwarten.
  5. Ich glaube, ich sollte die freiwillige Leseliste und die Empfehlungen der Dozenten lesen.
  6. Ich habe noch keinen, allerdings wird er bald von mir gestrickt: mein Lieblingsschal.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs, morgen habe ich eine lange und schöne Arbeitsschicht geplant und Sonntag möchte ich lesen, rezensieren und noch mehr lesen!

Meine Woche

Diese Woche ist doch echt verrückt. Meine Aufrufe bleiben rekordverdächtig hoch, was ich allein euch zu verdanken habe. Danke! Zudem habe ich seit Oktober so regelmäßig rezensiert, dass ich nur noch die neusten Rezensionen direkt nach dem Lesen schreiben muss. Ein Traumzustand. Außerdem wurde ich interviewt. Stellt euch das mal vor, Ninespo im Interview. Ich hüpfe hier gerade beim Schreiben auf und ab. Teil 1 könnt ihr bei Leseträume lesen, Teil 2 folgt ebenfalls dort. Ich finde das so unendlich aufregend.
Gelesen habe ich diese Woche natürlich auch ganz brav. „Essenz der Götter I“ von Bloggerkollegin und Autorin Martina Riemer war so unglaublich gut. Die Figuren und der Plot, aber das Ende! Das Ende ist böse!!! Ein so fieser Cliffhanger ist mir schon lange nicht mehr untergekommen und nun scharre ich mit den Hufen. Ich muss unbedingt weiterlesen.
Ebenfalls habe ich „Frostkiller“ und „Kirschblütentage“. Ersteres habe ich lange ersehnt und ebenso gescheut. Denn der letzte Band der Mythos Academy bedeutet deren Ende. Und ich will die tollen Figuren einfach nicht ziehen lassen. Ich meine, ich habe Gwen, Logan, Daphne und Carson so lange begleitet. Das darf einfach nicht enden…
„Kirschblütentage“ durfte ich für eine Lovelybooks Leserunde lesen und bin schwer begeistert. Es ist ein fröhliches Buch, aber eines, das einen lehrt über all Hoffnung zu haben und das Beste aus seiner Situation zu machen. Es ist einfach wunderschön. Die Rezensionen zu allen drei Büchern folgen demnächst.
Unibedingt war meine Woche auch gut. Manchmal fühle ich mich ein wenig unwissend, wenn die Dozenten und Kommilitonen auf Bücher und Texte verweisen, die ich einfach nicht kennen kann, weil mir das entsprechende Schwerpunktstudium fehlt. Teilweise sind meine Wissenslücken aber wirklich erschreckend. Von nun an, werde ich mir zu meinem normalen Unipensum noch die freiwiliige Leseliste samt Empfehlungen zu Herzen nehmen und abarbeiten. Langsam muss ich daran was ändern!
Wie war denn eure Woche so?


Freitags-Füller

1 Kommentar

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Der Spaß am Lesen ist fester Bestandteil meines Lebens.
  2. Meine Mama ist ein großartiger Mensch.
  3. Meine erste Weihnachtsdeko in diesem Jahr ist mein Adventskalender.
  4. Ignoranz ist keine Lösung.
  5. Oh je, ob mein eines Buch für die Leserunde wohl noch ankommt?
  6. Dieses Jahr möchte ich ganz viele Plätzchen backen.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs, morgen habe ich meine Uniaufgaben zu machen geplant und Sonntag möchte ich lesen und entspannen!

Meine Woche

Meine Güte, diese Woche war geprägt von vielen Rezensionen. Ich lasse es jetzt mal wieder langsamer angehen und überschütte euch nicht weiter mit selbigen. Sie werden jetzt in einem festen Rhythmus erscheinen, sodass ihr euch gut darauf einstellen könnt. Die Uni fügt sich sehr gut ein, die Dozenten sind toll, meine Hausarbeitsthemen formen sich bereits in meinem Kopf und auch das Lesepensum ist auch zu bewältigen. Natürlich mag ich nicht alle Bücher, die ich zu lesen habe, aber nun gut. Gelesen habe ich die Woche auch einiges. Zwei Bücher habe ich beendet, ein drittes schon bis zur Hälfte gelesen und Buch Nummer vier steht auch schon in den Starlöchern. Mal sehen, wie weit ich heute noch komme.
Wie war denn eure Woche so?


Freitags-Füller

Keine Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Mein lieber Buchstapel für die Uni ist dieses Jahr gar nicht so hoch, dafür sehr anspruchsvoll.
  2. Heißer Tee oder Fruchtsaft ist für mich genau das Richtige zum Aufwärmen.
  3. Am 11.11. ist beginnt in Meenz die fünfte Jahrezeit: Fastnacht.
  4. Ich habe gleich drei Lippenpflegestifte gegen trockene Lippen.
  5. Es sieht so aus, als würden meine Orchideen in den nächsten Woch alle zeitgleich Blüten tragen.
  6. Der Winter kommt und es wird kalt und dunkel.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs mit meinem Freund, morgen habe ich eine VHS-Führung geplant und Sonntag möchte ich sowohl für die Uni als auch für mich lesen!

Meine Woche

Herrjeh, diese Uniwoche wollte wohl einfach nicht schön werden. Die Seminare, die ich besuche sind klasse, wenn ich denn hingekommen wäre. Der Streik hat mich voll erwischt und auch in meiner Unistadt gab es in der Innenstadt Gleisprobleme, sodass ich die ganze Woche schlecht, bis gar nicht in die Uni kam. Dafür sind meine Pläne für die Uni und die Zeit danach recht klar geworden. Mein weiterer Verlaufsplan steht.
Lesetechnisch war es diese Woche bei mir eher mau. Nachdem ich wirklich alle Bücher des letzten Monats rezensierte kam eine kleine Leseflaute. Ob es am Wetter lag, daran, dass ich wieder zu stricken begonnen habe oder schlicht die Lesemasse des letzten Monats mich gesättigt hatte, weiß ich nicht zu entscheiden. Dafür lese ich momentan, im Rahmen einer Lovelybooks Leserunde, ein Buch, das mich zutiefst bewegt und berührt. Das Thema ist ein sehr schwerwiegendes und das Buch nach einer wahren Begebenheit geschrieben. Mehr dazu in der Rezension nächste Woche, denn lange werde ich nicht mehr dafür brauchen.
Danach möchte ich meine anderen Leserundenbücher beginnen, meine Unibücher für die nächste Woche lesen und danach mein neustes Schätzchen von Kai Meyer lesen. Ich freue mich schon so!


Freitags-Füller³

2 Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

Hallöchen ihr Lieben! Ich wünsche einen wunderschönen Tag der Deutschen Einheit.
Heute gibt es den Freitags-Füller im Dreierpack, da ich die letzten beiden ein klein wenig verschwitzt habe. Sorry!
Beginnen werde ich mit dem FF des 19.09., gefolgt von dem des 26.09. und schließe mit dem heutigen. 🙂

  1. Unter dem Tisch auf der Arbeit liegen Tüten, Aufkleber und sonstiges wichtiges Material.
  2. Momentan sind einige Neuerungen in Vorbereitung.
  3. Ob es klappt, das alles bis Jahresende zu verwirklichen, wird sich zeigen.
  4. Bald werde ich zum ersten Mal ein Hamsterversteck herstellen.
  5. Ich habe keinen Thermomix und brauche ihn auch nicht.
  6. Zur Zeit genieße ich wirklich jeden Sonnenstrahl.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein leckeres Essen, morgen habe ich ein wenig lesen geplant und Sonntag möchte ich wieder ausschlafen können!

 

  1. In 12 Wochen ist Weihnachten und ich habe noch keinerlei Geschenkideen.
  2. Ich bin kein sehr großer Serienjunkie, weil ich meist mehr Zeit mit Lesen verbringe.
  3. Gestern bemerkte ich, dass meine Stimme ein wenig heiser wird.
  4. Wenn ich vom Kalten ins Warme komme, dann bekomme ich eine Gänsehaut von oben nach unten.
  5. Wenn ich Kürbisse sehe bekomme ich direkt Lust auf Suppe und Co.
  6. Von den letzten Büchern wurde ich nicht enttäuscht.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs, morgen habe ich nochmal beim Umzug helfen geplant und Sonntag möchte ich mich ein wenig davon erholen!

 

  1. Ich bin stolz, dass ich meinen Bachelor mit einer tollen Note abschließen konnte.
  2. Im Kalten auf den Zug zu warten, ist definitiv nicht der richtige Platz für mich, dennoch wird es so kommen.
  3. Um den Hals trägt mein Freund bald wieder einen von mir gestrickten Schal.
  4. Für heute hatte ich bereits zuviel Drama.
  5. Gestern abend war ich auf einem wirklich schönen Geburtstag.
  6. Die bunten Bäume schauen genauso schön aus wie die Herbstblumen.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein gutes Buch und warmen Tee, morgen habe ich eine Einweihungsparty zu besuchen geplant und Sonntag möchte ich meinen Sub schrumpfen lassen!

Freitags-Füller

2 Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Die Flasche mit der leckeren, aber leider auch teuren, Limo ist schon lange leer, sieht aber toll im Regal aus.
  2. Ron Weasley und ich teilen eine Abneigung: Wir hassen Spinnen.
  3. Ich bezweifle, dass meine Bachelorarbeitsnote noch in den nächsten Tagen kommt.
  4. Bei jeder ankommenden Mail erlebe ich deswegen immer eine Enttäuschung.
  5. Wenn es kälter wird esse ich gerne Saisonobst und -gemüse, aber am liebsten Suppen.
  6. Im Herbst nie ohne Socken.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs, morgen habe ich bei einem Umzug zu helfen geplant und Sonntag möchte ich meinen Schiffsball genießen!

Meine Woche

Meine Woche war sehr lesereich. Ich habe die Harry Potter Saga bis Band 5 weiter gelesen. Momentan sitze ich am 5. Band und bin noch im Ligusterweg. Das dürfte sich recht bald ändern. Ansonsten habe ich meine erste Babysocke gestrickt, die meine Mutti und ich einer ihrer Arbeitskolleginnen schenken werden. Da sie noch nicht weiß, was es wird, sind die Socken in Pastelgrün und Weiß geplant. Am Bündchen muss ich ein wenig arbeiten, denn bei der beendeten Socke ist es ein wenig zu eng. Immerhin sieht sie gut aus.
Neben Wolle habe ich auch zwei Bücher geshoppt. Eines davon ist mehr ein Bilderbuch als alles andere, aber total knuffig und herallerliebst. Ich musste es einfach mitnehmen. Hach ja.
Ansonsten warte ich immer noch auf meine Bachelorarbeitsnote. Sie ist überfällig und ich drehe hier langsam aber sicher durch. Ich weiß, dass die Dozenten auch Urlaub brauchen und ihn verdienen, dennoch bin ich verdammt neugierig. Ich will es einfach wissen. Auch warte ich noch auf den Bescheid wegen meines Masterplatzes. Das ist alles ziemlich nervenaufreibend. Ich sag’s euch.
Dieses Wochenende verspricht allerdings viel Abwechslung. Auch wenn ich bei dem Wetter gerade nicht sonderlich scharf drauf bin, auf einem Schiff Ball zu haben. Aber gut, wenn man sich bewegt, wird einem warm.
Wie war denn eure Woche so? Hattet ihr ein Highlight? 🙂


Freitags-Füller

Keine Kommentare

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1. Oh Mist, da habe ich mir diese Woche tatsächlich ein Buch doppelt gekauft.
  2. Wenn solche Sachen passieren, dann sage ich mir: Für irgendetwas wird es schon gut sein.
  3. Wollte ich nicht heute Morgen noch etwas machen? Es fällt mir nicht mehr ein.
  4. Seit Dienstag bin ich endlich wieder unterwegs.
  5. Die Modesünde des Sommers kann ich nicht wirklich beurteilen.
  6. Zum Glück hatte ich dieses Jahr bisher kaum Mückenstiche.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Tanzkurs, morgen habe ich den Besuch eines Fests geplant und Sonntag möchte ich lesen, lesen, lesen!

Meine Woche

Gott, was für eine Woche. Ihr werdet gemerkt haben, dass es in letzter Zeit immer ruhiger wurde. Regelmäßig habe ich eigentlich nur noch die Montagsfrage und den Montagsstarter gepostet, selbst der Freitags-Füller samt Wochenrückblick sind aufgrund der Bachelorarbeit liegen geblieben. Ich hatte so viel zu schreiben, dass es mir einfach keinen Spaß mehr gemacht hat. Aber nun bin ich sie endlich los: Seit Dienstag liegt sie im Prüfungsamt und ich kann mich entspannen. Was nicht heißt, dass ich es wirklich kann. Kennt ihr das, wenn euch etwas lange begleitet hat und dann plötzlich weg ist? So geht es mir gerade. Ich denke immer noch, dass ich gleich weiterschreiben muss. Irgendwann geht das schon weg. Momentan belebe ich dieses Blog erst mal wieder. 🙂 Das sollte dank euch tollen Lesern ja nicht allzu schwer sein. Es stehen Rezensionen an, Leseeindrücke, Ankündigungen, Challenges müssen aktualisiert werden… kurz es gibt viel zu tun. Gelesen habe ich während der letzten Arbeitsphase nichts, meine Leseliste muss also nicht aktualisiert werden. Bei einem gelesenen Buch im Juli muss ich noch ein wenig lesen. Dafür wollte ich Bücher kaufen. Hat ja dank der Dopplung nicht ganz geklappt. Mein SuB freut sich, es kam nichts hinzu, Dennoch stelle ich fest, dass mein SuB unvollständig gezählt wurde. Immer wieder tauchen Bücher aus der Versenkung der Regale auf, die ich bereits in 2013 besaß aber nicht erfasst habe. Das ändert sich. Ich werde im Widget bald die aktuelle Zahl veröffentlichen. An meinen Monatsaufgaben ändert das ja nichts. Dafür habe ich gestern in der Bibliothek ein paar Bücher mitgenommen, die noch erfasst werden müssen (es sind wirklich zwei Stück). Das alles wird so im Laufe des Wochenendes kommen. Seid gespannt! Wie war eure Woche so?