[Rezension] Rette mich vor dir

Keine Kommentare
Titel Rette mich vor dir
Reihe Shatter me
Band 2. Band
Autor Tahereh Mafi
Übersetzer Mara Henke
Illustrator
Verlag Goldmann Verlag
Erschienen als Taschenbuch
Genre Dystopie, Jugendbuch, YA, Fantasy
Preis 9,99€
Seitenzahl 432 Seiten
Bewertung ....

Das Buch in drei Worten?

Spannend, kämpferisch, gefühlsintensiv.

Das Cover?

Das Cover des zweiten Bandes der Juliette-Trilogie ähnelt der Aufmachung des ersten Bandes sehr. Auf beiden Büchern sieht man dieselbe Skyline, lediglich Kleidung und Positionierung der Frau auf dem Cover haben sich verändert. Ich finde, dass das Cover immer noch sehr stimmig ist und auf den Inhalt einer Dystopie schließen lässt.

Die Handlung/das Setting?

Die Handlung setzt nahtlos an das Geschehen des ersten Buches an. Juliette hat immer noch mit den Folgen ihrer früheren Entführung zu kämpfen und weiß nicht so wirklich, woran sie ist. Schwere Selbstzweifel und Schuldgefühle machen ihr zu schaffen. Vor allem in Bezug auf Adam und Warner wird es noch einiges zu entdecken geben. Zudem verkompliziert sich Juliettes Beziehung zu Adam auf höchst unangenehme Weise.
Das Setting ist gleichbleibend düster und hoffnungslos. Das Wetter spielt verrückt, Tiere gibt es kaum noch und auch Flora und Fauna scheinen aufgegeben zu haben. Das perfekte Setting für eine Weltuntergangsvision. Dabei fühlte ich mich an keine andere Dystopie erinnert, von denen ich zugegebenermaßen auch noch nicht so viele gelesen habe. Unterbewusst atmosphärisch war das Grauen der unbekannten Zukunft immer zugegen, was mich sowohl begeistern als auch beunruhigen konnte. Begeistern, weil es der Autorin gelang, ein ständiges Unwohlsein des Lesers aufgrund der gegenwärtigen Situation der Figuren zu schaffen. Beunruhigt, weil ich mich ziemlich gut in die Figuren einfühlen konnte.

Der Schreibstil?

Mit dem Schreibstil kam ich teilweise nicht so gut klar. Schon im ersten Buch hat mich Juliettes krankhafte dreifach Wiederholung und Ausstreichung von Worten, Satzteilen und ganzen Sätzen ziemlich gestört. Aber da schob ich es auf ihre labile Konstitution und ihre gegenwärtige Situation. Diese verändert sich im zweiten Band allerdings stark. Und dennoch ließ ihr Tick nur schleichend nach. Versteht mich nicht falsch, ich finde das auf der einen Seite sehr gut, da realistisch gezeichnet. Aber irgendwann haben mich ihre Gedankenmonologe und Ticks ein klein wenig gestört. Vor allem dann, wenn es spannend wurde. Ansonsten haben mir Wortwahl, Satz- und Kapitellänge sehr gut gefallen.

Die Figuren?

Ich muss ja sagen, dass ich mit Juliette teilweise richtige Probleme hatte. Ich kann durchaus nachvollziehen, dass die neue Situation nicht leicht ist. Und dass sie sich nicht bessert, ist mir auch bewusst. Aber so sehr in Selbstmitleid zu versinken, dass man andere um sich herum nicht mehr wahrnimmt, fand ich dann doch ziemlich schade. Vor allem, weil sie gegen Ende des ersten Buches so etwas wie Kampfgeist entwickelt hatte. Zudem war sie glücklich. Auch Adam muss einiges durchmachen. Er tat mir in diesem Band ziemlich leid. Neben Dingen, die er anderen verheimlicht, die jedoch trotzdem ans Licht kommen gibt es vieles, das er nicht weiß. Ich fürchte mich vor dem Moment im dritten Buch, wenn alles rauskommt. Und Kenji war mitunter mein Highlight. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, ist aber dennoch ein guter Kerl. Ich wüsste nicht, ob das Buch ohne ihn weitergegangen, oder ob Juliette komplett in ihrem Selbstmitleid versunken wäre. Und Warner, das ist so eine ganz spezielle Sache. Wirklich überrascht hat mich nur wenig. Denn ein Teil der Entwicklung war abzusehen. Dennoch war es sehr gut umgesetzt. Die anderen Wendungen hatte ich nun aber wirklich gar nicht erwarten, beziehungsweise in diese Richtung denken können.

Positives?

Mit hat die Stimmung im Buch sehr gut gefallen. Und auch die Idee der Mutationen der Menschen als Reaktion auf ihre Umwelt. Eine wirklich tolle Idee. Auch, dass die Figuren sich weiterentwickeln und es Wendungen gab, die (ob absehbar oder nicht) gut eingebaut und auch ausgebaut wurden. Ich hatte beim Lesen ständig das unterschwellige Gefühl von Bedrohung, und das finde ich enorm gut umgesetzt. Wenn Juliette im dritten Buch so bleibt, wie am Ende des zweiten, dann habe ich viel im nächsten Buch zu erwarten.

Negatives?

Dass ich mit Juliettes Tick nicht so gut zu Recht kam wie noch im ersten Buch, ist mein ganz persönlicher Leseeindruck. Ich hatte einfach das Gefühl, dass Juliette weiter hätte sein müssen. Stattdessen hat sie für jeden Schritt vorwärts zehn zurück gemacht. So kam es mir jedenfalls vor. Für den Plot ist das nicht hinderlich, aber einige Wiederholungen haben mich einfach aus dem Lesefluss gebracht.

Empfehlung?

Definitiv. Ich bin ein kleiner Dystopie-Neuling, wenn man bedenkt, dass ich ziemlich wenige bisher gelesen habe. Dennoch finde ich, dass Rette mich vor dir ein Gefühl der ständigen Gefahr und unterschwelligen Bedrohung vermittelt, die gut in das Setting passt. Auch die besonderen Fähigkeiten der Menschen, die an sich nichts Neues sind, finde ich sehr gut eingearbeitet und eingesetzt. Wer sich mal an Dystopien versuchen will oder sogar schon ein Fan ist, sollte unbedingt in die Juliette-Trilogie reinschnuppern.


Montagsfrage & Montagsstarter

4 Kommentare

montagsfrage_banner_neu

GIBT ES EIN BUCH, DAS IHR UNTRENNBAR MIT EINER BESTIMMTEN PERSON VERBINDET?

Ja, da gibt es so einige. Der kleine Prinz beispielsweise erinnert mich immer an meine Mutter. Immerhin hat sie es mir geschenkt und mit mir gelesen. Hummeldumm von Tommy Jaud ist unternnbar mit meinem Freund verbunden. Er hat es mir geschenkt und so oft vorgelesen, dass ich das Originalhörbuch nicht hören kann. Es passt für mich einfach nicht zusammen. Ansonsten erinnere ich mich gerne an die Leute, die mir die Bücher geschenkt oder empfohlen haben.

Weiter geht es mit Martins Montagsstarter:

  1. Ich bin zulang in der Sonne gewesen und habe nun einen leichten Sonnenbrand, so ist das Leben.
  2. Jetzt haben wir für uns die Badesaison eingeläutet.
  3. Für das neue BA-Kapitel habe ich endlich einen Anfang gefunden.
  4. Für mich gibt es nichts Schöneres als an einem heißen Tag am See oder Meer zu sein.
  5. Einige Dinge darf man seinen Mitmenschen einfach nicht sagen.
  6. Ich darf nicht vergessen, heute den Uniblog fertig zu machen.
  7. Bei meinem Lesefortschritt und Subabbau herrscht irgendwie Flaute.
  8. Für diese Woche habe ich meine BA beenden geplant, dann will ich danach viel lesen und auf meinen Tanzkurs am Freitag freue ich mich.

Montagsfrage & Montagsstarter

3 Kommentare

montagsfrage_banner_neu

HABT IHR AKTUELL BÜCHER VORBESTELLT?

Diese Frage kann ich heute zum ersten Mal seit einem halben Jahr mit nein beantworten. Bis gestern, als der Paketmann kam und ich leider nicht da war, hatte ich Silber vorbestellt, das ich heute bei der Post befreie. Hoffentlich ist es schon da! Ich freue mich so sehr darauf. Ich bin so aufgeregt! Gelegentlich bestelle ich Bücher vor. In der Regel immer dann, wenn ich mihc sehr auf das Buch freue und es pünktlich zum Lesen haben möchte. Leider klappt das mit der Pünktlichkeit ab und zu nicht so sehr. Ich denke darüber nach, demnächst den Lieferservice meiner Wahlbuchhandlung zu nutzen. Vorbestellungen tätige ich meist, und damit meine ich zu dreiviertel, bei meiner Buchhandlung. Das Buch wird reserviert und für mich aufbewahrt. Ich kann also davon ausgehen, dass es pünktlich da ist, nicht vergriffen ist und auf mich wartet. Mein ganz persönliches Exemplar. Einige werden sich fragen: Warum in einer Buchhandlung vorbestellen, dann kann man doch gleich da eins kaufen?! In der Regel schon. Allerdings ist es mir schon passiert, dass ich kein Buch mehr ergattern konnte und quer durch die Weltgeschichte gondeln musste, um eines zu bekommen. Das hatte unter anderem mit Lieferproblemen zu tun.
Wie sieht es bei euch aus, bestellt ihr vor?

Weiter geht es mit Martins Montagsstarter:

  1. Es war so schöön im Freizeitpark, aber leider war die Zeit zu schnell rum und der Park zu klein.
  2. Bisher habe ich schon sehr viel geschafft und das soll heute nicht anders aussehen.
  3. Meine restliche Bachelorarbeit ist hoffentlich genauso gut wie das erste Kapitel.
  4. Vier Bücher in unmittelbarer Folge zu lesen, die mich tief berührt haben und ohne eine Leseflaute zu bekommen war aktuell sehr seltsam.
  5. Mein Tanzkurs, mein neues Buch und der Geburtstag einer lieben Freundin, das alles wird diese Woche bestimmt toll.
  6. Ich spiele momentan gerne Don’t Starve und bin super begeistert.
  7. Das Leben nicht wenigstens versuchen zu genießen, ist doch wirklich totaler Blödsinn oder?
  8. Bachelorarbeit schreiben, aufräumen, lesen, tanzen, Uniarbeiten erledigen, Fußnoten einfügen, Fußnoteninhalte recherchieren ect pp steht diese Woche auf dem Plan und dann darf ich ausspannen.

Montagsfrage & Montagsstarter

5 Kommentare

montagsfrage_banner_neu

EUER LIEBSTES SOMMERBUCH?

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich gar kein liebstes Sommerbuch besitze. Ich lese generell immer Querbeet, gehöre eher zu den Stimmungsleserinnen und greife auch bei höheren Temperaturen zu tiefschürfenden Büchern. Natürlich darf zum Sommer die leichte, lockere und sonnige Lektüre nicht fehlen, auch wenn ich diese gerne im Winter lese, um mich an das Gefühl der Sonne auf der Huat im Sommer zu erinnern. Habt ihr vielleicht ein Sommerbuch, das ihr mir unbedingt empfehlen könnt?

Martins Montagsstarter fügt sich nahtlos an:

  1. Ein gutes Buch, eine Tasse Tee oder in der Sonne zu sitzen ist für mich Entspannung.
  2. Das größte Kapitel von meiner Bachelorarbeit ist mit circa 25 Seiten das Kapitel Eugenik und Elitegedanke.
  3. Einen guten Grat zwischen historischem und neuem Buch zu finden, ist mit der Schwierigkeit verbunden, nicht zu werten.
  4. Ob das bombenmäßige Wetter wohl gut bleibt?
  5. Bisher hat mir der Sommer trotz Allergie sehr gut gefallen, denn die langen Sonnenstunden sind gut fürs Gemüt.
  6. Das Schreiben macht mir zur Zeit auch wieder viel Spaß.
  7. Und dadurch komme ich gut voran und habe Zeit zum Lesen oder Entspannen.
  8. Ich freue mich auf meinen Tanzkurs am Wochenende und auch sonst heißt es für mich heute Daumendrücken.

Montagsfrage & Montagsstarter

Keine Kommentare

montagsfrage_banner_neu

GEHST DU GERNE ZU LESUNGEN?

Da muss ich leider mit einem: Ich war noch nie auf einer richtigen Lesung antworten. Leider hatte ich bisher nie das Glück, auf eine Lesung gehen zu können. Ich hoffe aber, bald mal auf eine Lesung zu kommen.

Weiter geht es mit Martins Montagsstarter:

  1. In den letzten paar Tagen war sehr schön, vor allem mittags.
  2. In Gedanken bin ich momentan oft bei meiner Haus- und der Bachelorarbeit.
  3. Ich möchte diese Woche unbedingt meine Hausarbeit geschrieben haben.
  4. Ob ich dafür auch wirklich genug Ideen habe?
  5. Ein guter Aufbau gehört zu jeder Arbeit dazu, den habe ich hoffentlich.
  6. Eine große Aufgabe schwirrt durch meinen Kopf.
  7. Viele Bücherblogs finde ich total gut und besuche sie täglich.
  8. Für diese Woche steht meine Hausarbeit an, außerdem soll das Wetter draußen schön werden und auf den Ball am Samstag freue ich mich sehr.

Montagsfrage & Montagsstarter

1 Kommentar

montagsfrage_banner_neu

LIEST DU DIE REZENSIONEN ZU EINEM BUCH VOR ODER NACH DER LEKTÜRE?

Das ist bei mir immer ganz unterschiedlich. Rezensionen müssen mir grunsätzlich erst einmal zusagen. Ich denke niemand liest sich eine Rezension durch, wenn ihm/ihr das Buch nicht gefällt. Das mache ich wirklich nur, wenn mir das Buch zu gehypt vorkam oder der Rezensent immer toll schreibt. Dann lese ich mir auch Rezensionen durch, deren Bücher nichts für mich sind. Mit Rezensionen zu Folgebänden habe ich immer so mein Problem. Manchmal wird mal gespoilert und das möchte ich natürlich nicht. Ich gebe mir bei meinen Rezensionen immer Mühe, nichts vom Inhalt zu verraten. Dann sind die Rezensionen zwar nur über Schreibstil, Figuren und Setting, aber das reicht meist auch aus. Ich weiß, wie schwer es ist, zu schreiben ohne  zu spoilern. Manchmal geht es einfach nicht. Deswegen lese ich nur die Teile der Rezension, in denen das Förmliche geklärt wird: Bleibt der Autor bei seinem Standart? Kann er die Erwartungen halten? Und dann bin ich schon zufrieden. Die vollständige Rezension lese ich mir dann nach der Lektüre durch.

Und der Montagsstarter von Martin:

  1. Krank sein kann oft ziemlich unangenehm werden.
  2. Stress macht einen auf lange Sicht ziemlich kaputt, daher sollte man für einen Ausgleich sorgen.
  3. Ich kann nur staunen, wie toll meine Blumen gedeihen.
  4. Das Wetter im März, bisher war es wirklich zum Genießen.
  5. Und dann schlug es um, aber damit muss man einfach leben.
  6. Mehr lesen und für die Uni arbeiten habe ich mir vorgenommen und es klappt tatsächlich sehr gut.
  7. Die Entrümpelung des Alltags und eigenen Lebens bringen einem mehr Ruhe und Zeit.
  8. Diese Woche freue ich mich besonders auf meinen Tanzkurs, habe außerdem an meiner Hausarbeit schrieben geplant und dann steht noch das Lesen der Chroniken der Unterwelt zur Vorbereitung auf die Bachelorarbeit an.

Montagsfrage & Montagsstarter

12 Kommentare

montagsfrage_banner_neu

WELCHER ROMANFIGUR MÖCHTEST DU DRINGEND ETWAS SAGEN?

Da gibt es tatsächlich so einige, denen ich mal gehörig den Kopf waschen möchte. Nebst einigen weiblichen Protagonistinnen, die sich einfach in einer ungesunden und dummen Liebe verrennen und ihr eigenes Leben hinten anstellen, was nebenbei erwähnt ein ganz schlechtes Vorbild ist, würde ich auch gerne einigen Herren der Schöpfung eine Standpauke halten. Wen ich mir allerdings herausgesucht habe ist Bella aus Twilight. Ich meine, sie gibt ihre eigene Identität auf, geht vollkommen für ihren Edward auf und wird mehrere Male fast aufgefuttert. Toll, wirklich ganz toll… Das Buch geht schnell von der Hand, wenn man all solche Dinge ignorieren kann, aber die Autorin zeigt mit Seelen, dass sie auch wirklich tolle und toughe Protagonistinnen konstruieren kann. Warum also Bella?!

 

Kommen wir zum Montagsstarter von Martin.

  1. Den Super-Bowl schaue ich nicht, denn das war mir leider zu spät.
  2. Ohne IbeS wird diese Woche ruhiger und nicht ganz so übermüdet.
  3. Generell wird es in der Uni langsam ruhiger und so soll es sein.
  4. Ich schiebe gerne Artikel für euch, aber irgendwann möchte ich auch eine Geschichte schreiben.
  5. Mehr Debütromane lesen, das sollte ich unbedingt.
  6. Ich höre momentan Vieles aus den Charts.
  7. Gleich werde ich frühstücken und in die Woche starten.
  8. Diese Woche steht lernen an und ich freue mich auf meinen Tanzkurs und auf ein entspanntes Wochenende.

Montagsstarter & Montagsfrage

10 Kommentare

montagsfrage_banner_neu

GIBT ES EIN BUCH, DAS DIR BEIM LESEN SUPERGUT GEFALLEN HAT, VON DEM DU DIR ABER SICHER BIST, DASS DU ES INZWISCHEN GAR NICHT MEHR MÖGEN WÜRDEST?

Da fallen mir spontan die Bücher ein, die ich in der Buch Kauf- und Tauschecke anbiete. Es sind einige Bücher, die mir beim ersten Lesen sehr viel Spaß gemacht haben, allerdings würde ich sie vermutlich kein zweites Mal lesen wollen. Deswegen habe ich sie ja auch aussortiert. Sie waren nicht wirklich schlecht, aber da ich sie nun kenne, und sie leider nicht so im Gedächtnis geblieben sind, würde ich beim zweiten Lesen einfach nicht mehr so viel Spaß haben. Entscheiden könnte ich mich aber nicht.

Nachtrag: Ich konnte mich nicht entscheiden, habe nun aber habe ich etwas ausgesucht. Wolfskuss von Lori Handeland. Das Buch hatte mir wirklich gut gefallen, aber mittlerweile hat sich mein Geschmack so sehr verändert, dass ich mir nur schwer vorstellen kann, dass mir genau dieser Schreibstil gefallen könnte.

Und nun kommen wir zu Martins Montagsstarter.

  1. Ich habe die nächsten Monate wirklich viel vor.
  2. Sonne und ein bisschen warmen Wind, finde ich sehr gut.
  3. Ich habe endlich mal wieder gestrickt, das war am Sonntag.
  4. Die guten Vorsätze, die sich Viele setzen, hatte ich mir gar nicht erst vorgenommen.
  5. Ich kann nur hoffen, dass alles gut geht mit meiner Arbeit.
  6. Meinen Schreibtisch kann ich manchmal unter all den Büchern und Unterlagen gar nicht mehr erkennen.
  7. Ich freue mich  auf den Freitag, weil ich dann wieder das Impfen hinter mir habe.
  8. Viel lesen und arbeiten habe ich diese Woche geplant, außerdem steht ein wenig stricken an und dann möchte ich noch tanzen gehen.

Montagsfrage & Montagsstarter

4 Kommentare

Leider ist die gute Paperthin noch immer in einer Pause. Deswegen auch diese Woche keine Montagsfrage.

Hier der Montagsstarter von Martin. Übrigens: Die Blogbar ist wieder eröffnet und das auch noch mit schickem, neuem Äußeren. Schaut doch mal vorbei!

  1. Ich sage euch, das tut so weh.
  2. Das Lesen der ganzen Bücher in meinem Besitz hat viel Spaß gemacht, aber Schleppen beim Umzug ist immer so unangenehm.
  3. In weniger als einem Monat ist Weihnachten.
  4. Die Uni und die damit verbundenen Anwesenheitsreferate werden wird mich wohl noch sehr stressen.
  5. Die Weihnachtsmärkte werden bald schon eröffnen.
  6. Was gibt es schöneres als die Atmosphäre an Weihnachten gegeben durch all die Lichter?
  7. Irgendwie ist heute der Wurm drinnen.
  8. Und für diese Woche steht lesen und Referate vorbereiten an, dann freue ich mich noch meinen Tanzkurs und das Beenden des dritten Schals.

Montagsfrage und Montagsstarter

Keine Kommentare

montagsfrage_banner

ERINNERST DU DICH NOCH AN DEIN ERSTES E-BOOK?

Um ehrlich zu sein, nein. Meinen Reader habe ich für die Uni bekommen und nutze ihn auch ausschlißlich dafür. Nur drei E-Books gibt es auf meinem Reader, die nicht für die Uni sind. Im Gegenzug heißt das, dass ich viele Bücher meiner Unileseliste mit Hilfe von kostenlosen E-Books abarbeite. Was davon das erste war, kann ich leider nicht mehr sagen, aber auf jeden Fall ein Klassiker.

Und nun Martins Montagsstarter:

  1. Ganz besonders klar wird mir, dass wir Herbst haben, wenn ich morgens das Licht einschalten muss.
  2. Tee und ein gutes Buch mag ich, um mich gut entspannen zu können.
  3. Wellensittich oder Kanarienvogel, das ist mir egal, denn ich hatte bereits beide als Haustier und finde beide sehr goldig.
  4. Das Geräusch von Regen oder Meeresrauschen beruhigt mich sehr.
  5. Ich bin gerde noch ziemlich müde.
  6. Im Kino kuschele ich mich immer ganz nah an meinen Freund.
  7. Über Einhundert Euro für die Sparchallenge zusammenzubekommen, ob ich das schaffe?
  8. Diese Woche steht die Bridget Jones Leserunde an, außerdem möchte ich in die Bibliothek und endlich wieder tanzen gehen.