[Rezension] Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Keine Kommentare
Titel Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
Reihe
Band Einzelband
Autor Jonas Jonasson
Übersetzer Wibke Kuhn
Illustrator
Verlag Carl’s Books Verlag
Erschienen als Hardcover mit Schutzumschlag
Genre Humor, Roman
Preis 19,99€ [RE]
Seitenzahl 352 Seiten
Bewertung ....

Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind in drei Worten?

Abgedreht, kurios, humorvoll.

Cover & Gestaltung von Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind?

Die Farbgebung des Covers von Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind ist ein absoluter Hingucker. Grün und Lila bilden einen auffallenden Kontrast. Warum genau ein Schaf auf dem Cover abgebildet ist, kann ich mir nicht so genau zusammenreimen. Das Lamm Gottes? Auf jeden Fall ist das Cover ein Hingucker. Das Innere ist sehr schlicht gestaltet.

Worum geht es in Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind?

Es geht um, der Name sagt es bereits, Mörder Anders und seine vermeintlichen Freunde, die ihm eine Menge Feinde einbringen. Mit aberwitzigen und abstrusen Wendungen und Einfällen schafft es das Trio um Mörder Anders, immer neue Höhen der Absurdität zu erreichen, wenngleich es genau diese Absurdität ist, die ich an Jonas Jonassons Werken so schätze. Er schreibt einfach Geschichten, die so unwahrscheinlich sind, dass man gar nicht anders kann als sie zu mögen.

Der Schreibstil von Jonas Jonasson?

Jonas Jonasson schreibt sehr schlicht und unaufgeregt. Es gibt eine ausgewogene Balance zwischen Beschreibungen und Dialog, auch wenn die Sätze manchmal dazu neigen, endlos zu werden. In seiner Wortwahl birgt sich aber auch ein gewisser trockener Humor, den ich sehr schätze.

Das Figurenpersonal in Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind?

Das Figurenpersonal ist herrlich zusammengewürfelt. Wir haben Mörder Anders, der nach einer Gefängnisstrafe frei kommt und sein Leben ändern will, den Rezeptionisten Per Persson und die gar nicht gläubige Pfarrerin Johanna. Das ungleiche Trio schließt sich mehr oder weniger freiwillig zusammen und versucht an eine Menge Geld zu kommen. Dabei hat jeder so seine Ecken und Macken. Mörder Anders zum Beispiel ist ein etwas vertrottelter Kerl, der an und für sich eigentlich sehr liebenswürdig ist – solange er die Finger von gewissen Substanzen lässt. Die Pfarrerin und der Rezeptionist sind eher der Kopf des Trios. Aus ihren unterschiedlichen Charakteren ergibt sich eine wundervolle Konstellation, durch die man häufig etwas zu lachen hat.

Positives über Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind?

Ich muss sagen, dass ich die Plotentwicklungen sehr amüsant fand. Mit Logik und einer normalen Messlatte darf man ohnehin nicht an die wundervoll skurrilen Bücher von Jonas Jonasson herangehen, weil sie sich mit solchen einfach nicht messen lassen. Nichts ist in seinen Büchern unmöglich, alles kann passieren und genau das mag ich so gerne.

Negatives über Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind?

Leider hat mir Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind nicht so gut gefallen wie der Hundertjährige. Das erste Buch von Jonas Jonasson war unglaublich gut recherchiert, hatte Witz und Charme und konnte mich begeistern. Mörder Anders hingegen hatte einige Längen, die mich auch dazu gebracht hatten, das Buch für längere Zeit zur Seite zu legen. Es hatte einfach nicht denselben Pepp wie das erste Buch, das ich von Jonas Jonasson gelesen hatte.

Empfehlung zu Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind?

Ich hatte mit Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind ein paar lustige Lesestunden voller ungläubiger Blicke und Kopfschütteln. Man erhält hier ein unglaublich skurriles Buch, das unterhalten will und sich selbst nicht so ernst nimmt. Ich danke dem Carl’s Books Verlag herzlich für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Andere Meinungen zu Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind:

Rezension auf Pimis Bücher

Hinterlasse eine Antwort